Ausbildung zur Brandmeisterin/ -er

 

Aktuelle Stellenausschreibung:  geschlossen

Geplanter Einstellungstermin: -
Bewerbungsschluss: -
Termine Einstellungsprüfung:
• Sportteil -
• Schriftlich -
• Praktisch -

 

 

Brandmeister/ -innen Ausbildung
Einstieg in ein Beamtenverhältnis mit abgeschlossener feuerwehrförderlicher Berufsausbildung oder abgeschlossener Ausbildung zum Notfallsanitäter/ -in oder abgeschlossener Ausbildung zum Rettungsassistenten/ -in

Voraussetzungen
In den Vorbereitungsdienst kann eingestellt werden, wer:

• die gesetzlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis erfüllt
• die deutsche Staatsbürgerschaft oder eines anderen EU-Staates bzw. Vertragsstaates hat
• einen einwandfreien Leumund, verfassungstreue und keine Vorstrafen nachweist • mindestens 165 cm groß ist
• feuerwehrdiensttauglich ist
• die Fahrerlaubnis der Klasse B besitzt
• das Deutsche Sportabzeichen – Bronze – und das Deutsche Schwimmabzeichen – Bronze – erworben hat oder gleichwertige Leistungen nachweist
• das 29. Lebensjahr noch nicht vollendet hat
• die sportliche, schriftliche und praktische Einstellungsprüfung bestanden hat
• keine gesundheitlichen Einschränkungen hat und im Rahmen der amtsärztlichen Einstellungsuntersuchung unter anderem die Anforderungen nach dem berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G 26.3 und der Feuerwehrdienstvorschrift FwDV 300 HH (Feuerwehrtauglichkeit) erfüllt.

Hinweis: Das Tragen von Kontaktlinsen ist im Einsatzdienst aus Gründen der Unfallverhütung nicht zulässig. Damit darf diese Art der Sehhilfe auch nicht bei den Einstellungsprüfungen und der amtsärztlichen Untersuchung verwendet werden.

Hinweise zu den Anforderungen der Einstellungsprüfung finden Sie hier.

Ausbildungsdauer
Der Vorbereitungsdienst für den Einstieg in der zweiten Qualifikationsebene dauert zwölf Monate und besteht aus:

1. einem Grundausbildungslehrgang der die notwendigen Grundlagen für die Arbeit als Truppmann und Truppführer vermittelt
2. der Ausbildung zum Rettungssanitäter/ -in nach der Bayerischen Rettungssanitäterverordnung (BayRettSanV)
3. weiteren berufspraktischen Ausbildungsabschnitten 

Abschluss
Brandmeister/ -in im feuerwehrtechnischen Dienst der Qualifikationsebene 2

Perspektive

Bei erfolgreichem Abschluss wird die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe angestrebt.

Bewerbung
Senden Sie uns Ihre Bewerbung mit dem Betreff „Bewerbung zur Brandmeisteranwärter, Vorname Nachname“ und folgenden Unterlagen:

• individuelles Bewerbungsanschreiben mit Unterschrift
• Lebenslauf in tabellarischer Form mit Unterschrift
• Abschlusszeugnis der Berufsausbildung
• Schulabschlusszeugnis
• Führerschein Klasse C
• Nachweis über das Schwimm- und Sportabzeichen in Silber oder vergleichbare Leistung
• Polizeiliches Führungszeugnis 

 

Wir wickeln den Großteil unseres Schriftverkehrs elektronisch ab und bitten Sie deshalb uns Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Bewerbungen sind nur über das Bewewerbungsformlar möglich. Der Link zum Bewerbungsformular ist am Ende der Seite sichtbar, sofern offne Stellenausschreibungen ausgeschrieben sind.